Sport

eSports und Blizzard Entertainments kontinuierlich steigende Popularität

eSports und Blizzard Entertainments kontinuierlich steigende Popularität 2. November 2016Leave a comment

Redakteur

Schon vor dem weltweiten Beginn des Internetzeitalters waren Computerspiele sehr beliebt und weit verbreitet — vor allem auf Spielkonsolen wie der Nintendo 64 und der ersten Playstation-Serie. Doch mit dem Aufkommen von Online-Multiplayer-Games stieg das Interesse der Gesellschaft, sich mit anderen Leuten auf der ganzen Welt messen zu wollen.

In der heutigen Zeit sprechen wir in diesem Zusammenhang vom Phänomen des eSports. Dazu gibt es eine Vielfalt an verschiedenen Spielen, um sein Können gegen andere Gamer unter Beweis zu stellen. Man könnte eine ganze Liste mit verschiedensten Anbietern und Games anführen, hier soll der Fokus aber auf den in den letzten Jahren wohl Weitverbreitesten liegen — nämlich auf jenen von Blizzard Entertainment. Mit der endlos erscheinenden Serie von World of Warcraft startete das Unternehmen einen bis dato nie erreichten Siegeszug im Online-Gaming. Seit der Einführung konnte sich das Spiel stetig verbessern und immer wieder neue Spieler anlocken. Spin-Offs wie das Kartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft oder das “MOBA” (Multiplayer Online Battle Arena) Heroes of the Storm verzeichnen ebenfalls beachtliche Erfolge in der Gaming-Community. Das alljährliche Highlight der Blizzard-Spiele stellt mit der BlizzCon eine Veranstaltung dar, welche Spieler aus aller Welt schon seit Jahren in den Bann zieht.

Die BlizzCon 2016 findet dieses Wochenende vom 4. bis zum 5. November in Anaheim statt und feiert heuer ihr zehnjähriges Jubiläum. Das Event ist schon seit Monaten ausverkauft, allerdings muss man nicht unbedingt über den Atlantik reisen, um in den Genuss der Veranstaltung zu kommen. Es gibt nämlich auch virtuelle Tickets, mit denen man die gesamte BlizzCon von zu Hause aus mitverfolgen kann. Die Höhepunkte des Events stellen die Weltmeisterschaften der einzelnen Spiele dar, zu denen sich Einzelspieler und auch Teams das gesamte Jahr über qualifizierten. In den nächsten Tagen kämpfen in Kalifornien also nur die Besten der Besten um Ruhm und Ehre. Dabei steht allerdings nicht nur im Fokus, Prestige gegenüber seinen KonkurrentInnen zu ergattern, sondern das in den letzten Jahren stark angestiegene Preisgeld sein Eigen nennen zu können. Die Preispools variieren je nach Spiel und reichen von 250.000 bis zu 1.000.000 US-Dollar. Eine Weltmeisterschaft zu gewinnen heißt also nicht nur der Beste der Welt zu sein, sondern ist auch aus finanzieller Sicht äußerst lukrativ. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass man Jahr für Jahr die gleichen Spieler und Teams in den Turnieren wiederfindet. Für diese Wenigen ist aus ihrem Hobby ein Beruf geworden. Dies erfordert natürlich auch stetige Weiterentwicklung und Training, da sich die Spiele im Laufe der Zeit immer wieder verändern und weiterentwickeln.

Die BlizzCon setzt sich allerdings nicht nur aus Turnieren der Spiele zusammen. Für Interessierte gibt es ein weitreichendes Programm über die beiden Tage verteilt. Neben spannenden Diskussionen über bevorstehende Erweiterungen von Spieleentwicklern kommen auch kreative Köpfe bei der BlizzCon auf ihre Kosten. Bei Wettbewerben im Bereich des Films oder der Kunst können Begeisterte ihr Talent unter Beweis stellen, das Highlight unter den künstlerischen Fans stellt aber ein Kostümwettbewerb dar, welcher in der Community unter dem Begriff Cosplay seine Kreise zieht.

“Unglaublich, dass wir schon in den Startlöchern für unsere zehnte BlizzCon stehen”, so Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. “Wir können es kaum erwarten, diesen epischen Meilenstein — und Blizzards 25-jähriges Jubiläum — zusammen mit allen zu feiern, die zu uns kommen und die von zu Hause aus mit dem virtuellen Ticket zuschauen. In diesem Jahr wird es auf dem Event mehr Live-Spiele geben als je zuvor. Außerdem freuen wir uns darauf, unsere neuesten Inhalte zu präsentieren, die Kreativität unserer Spieler zu feiern und Zeuge unglaublicher eSports-Wettkämpfe zu werden.”

Blizzard Entertainment ist es gelungen, eSports so weit auszubauen, dass dieser nicht nur in den eigenen Reihen als Sport akzeptiert wird. Das Potenzial in der Gaming-Szene wurde von Blizzard schon vor Jahren erkannt und man hat stetig daran gearbeitet, dieses Potenzial auch tatsächlich auszuschöpfen und immer wieder zu erweitern. Mit der BlizzCon hat man nun auch ein Event, das globale Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Community noch weiter zusammenschweißt. Längst gehören Vorurteile eines Stubenhocker-Images der Vergangenheit an.

[Foto: Illustration von James P. Platzer]

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*