Fußball Sport

Die Playoff-Matches im Überblick: Wer löst die letzten WM-Tickets?

Die letzten europäischen Plätze für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 werden verteilt — Italien muss weiter bangen, schafft Nordirland die Überraschung?

Die Playoff-Matches im Überblick: Wer löst die letzten WM-Tickets? 18. Oktober 2017Leave a comment

stv. Ressortleiter Sport

Am gestrigen Dienstag wurden in Zürich die Playoff-Partien um die verbleibenden vier europäischen Startplätze bei der WM 2018 in Russland ausgelost. Vom 9. bis 14. November werden die letzten europäischen Teilnehmer ermittelt. Das österreichische Nationalteam ist nach Niederlagen gegen Serbien, Irland und Wales bereits ausgeschieden und hat keine Chance mehr auf die Endrunde.

Die Auslosung ergab einige spannende Paarungen. Der viermalige Weltmeister Italien, der sich in der bisherigen Qualifikation enorm schwergetan hatte, bekommt es mit den Schweden zu tun, was für die Italiener alles andere als eine leichte Aufgabe werden dürfte.

Die Schweiz, das in der FIFA-Weltrangliste bestplatzierte Playoff-Team, muss gegen Nordirland ran. Die  Nordiren waren bei der EM 2016 überraschend ins Achtelfinale eingezogen und könnten mit einem Überraschungscoup gegen die Schweiz für ihre vierte Endrunden-Teilnahme sorgen.

Ihr Nachbar von der Insel Irland trifft auf Dänemark. Als vierte Partie ergab die Auslosung die Begegnung Kroatien-Griechenland. Beide Teams waren 2014 in Brasilien qualifiziert, während Kroatien die K.-o.-Runde verpasste, scheiterte Griechenland im Achtelfinale an Costa Rica.


MEHR: Warum der Fußball noch immer ein Sexismusproblem hat


Hier die Playoff-Matches im Überblick:

Nordirland – Schweiz

Die Schweiz startete fulminant in die Qualifikation und gewann zunächst die ersten 9 Spiele, ehe ihnen Portugal am letzten Spieltag aufgrund der besseren Tordifferenz den ersten Platz wegschnappte.

Auch die Nordiren lieferten eine gute Qualifikation ab. Gegen den Weltmeister aus Deutschland gab es zwar nichts zu holen, doch mit überzeugenden Siegen gegen die Tschechische Republik und Norwegen konnte der zweite Gruppenplatz gesichert werden.

Am 9.11. sind dann die Schweizer zu Gast auf der Insel zum ersten Playoff-Match. Das Rückspiel findet am 12.11. statt. Auch wenn die Nordiren von ihrer guten Leistung in der Qualifikation beflügelt sein werden, gehen die Schweizer als Favorit ins Rennen.

Tipp: Die Schweiz wird sich mit zwei Siegen einen Platz für die WM-Endrunde in Russland sichern.

Kroatien vs. Griechenland

Die Kroaten suchten über weite Strecken der Qualifikation ihre Form, konnten sich aber letzten Endes durch einen 2:0-Erfolg gegen die Ukraine noch den zweiten Platz hinter Island sichern. Gegen den Europameister von 2004 erwartet die erfahrenen Kroaten um Ivan Rakitic, Luka Modric und Co. nun keine allzu leichte Aufgabe.

Zwar zeigten auch die Griechen in der Qualifikation eine durchwachsene Leistung, in einer eher schwächeren Gruppe konnten sie schließlich trotzdem den zweiten Platz hinter Belgien klar machen.

Für “Hellas” wäre es erst die vierte Teilnahme bei einer WM-Endrunde. In Brasilien vor vier Jahren erreichten sie zum ersten Mal das Achtelfinale.

Das Hinspiel findet am 9.11. in Kroatien statt, bevor die Griechen am 12.11. dann zuhause spielen.

Tipp: Auch wenn die Kroaten in der Qualifikation nicht überzeugen konnten, gehen sie als Favorit in die Playoffs. Am Ende wird die Erfahrung der alten Routiniers für Kroatien entscheiden, die sich mit zwei Siegen zur WM nach Russland schießen werden.

Dänemark vs. Irland

Dänemark schloss die Qualifikation hinter Polen als Gruppenzweiter ab. Am letzten Spieltag bezwangen sie die zu diesem Zeitpunkt bereits qualifizierten Polen mit 4:0, womit sie die Teilnahme an den Playoffs fixierten. Die Dänen haben es bereits viermal zu WM-Endrunden geschafft.

Gegner Irland schaffte den Einzug in die Playoffs ebenfalls erst am letzten Spieltag in einem packenden Spiel gegen Gastgeber Wales. Die Waliser dominierten zwar über weite Strecken des Spiels, ein beherzter Vorstoß der Iren reichte dann aber aus, um das Spiel zu entscheiden und den zweiten Gruppenplatz zu sichern.

Das Hinspiel in Dänemark steigt am 11.11., das Rückspiel in Irland findet dann am 14.11. statt.

Tipp: Dänemark ist in diesem Duell der Favorit, doch die unberechenbaren Iren sollten nicht unterschätzt werden. Kann Dänemark die gute Leistung aus der Qualifikation abrufen, werden sie sich mit einem Sieg und einem Unentschieden für die WM-Endrunde qualifizieren.

Schweden – Italien

Diese Begegnung verspricht zweifellos die meiste Spannung, der viermalige Weltmeister aus Italien steht mit dem Rücken zur Wand.


MEHR: Was würde eine Abspaltung Kataloniens für den spanischen Fußball bedeuten?


Nach einer 3:0 Niederlage gegen Spanien in der Qualifikation müssen sie weiter um die Teilnahme an der Endrunde bangen. Denn mit Schweden wurde ihnen ein schwerer Brocken zugelost.

Mit einer souveränen Leistung in der Qualifikation und einem Sieg gegen Frankreich, konnte der zweite Platz hinter den Franzosen gesichert und die Niederländer abgehängt werden.


MEHR: Kylian Mbappé, der jugendliche Routinier


Am 10.11. spielen die Schweden zunächst zuhause, bevor es am 13.11. nach Italien zum Auswärtsspiel geht.

Tipp: Die Schweden werden von ihrem Heimvorteil profitieren und im Hinspiel die “Azzurri” bezwingen. Das Rückspiel wird daher zur wahren Schlacht mit einem offenen Ausgang. Doch Schweden wird die Überraschung gelingen und das Ticket zur WM 2018 lösen.

Leonard auf Twitter: @leo_laurig

[Foto: Nazionale Calcio/Flickr (Verratti)/CC BY 2.0/Global Panorama/Flickr (Shaqiri)/CC BY-SA 2.0/Martin Nikolaj Bech/Flickr (Eriksen)/CC BY-SA 2.0/Enrico/Flickr (WM-Pokal)/CC BY 2.0/Illustration von James P. Platzer]

stv. Ressortleiter Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*