NFL Sport

NFL-Playoffs: Alles, was ihr über die Divisional-Runde wissen müsst

Die heiße Phase der NFL-Saison geht weiter, doch wer schafft es in die Championship-Runde?

NFL-Playoffs: Alles, was ihr über die Divisional-Runde wissen müsst 11. Januar 2018Leave a comment

Am kommenden Samstag und Sonntag stehen die Divisional-Playoffs auf dem Programm. Nur noch acht Teams sind im Rennen um den Superbowl — hier ein Überblick über die vier Spiele und was ihr darüber wissen müsst:

Atlanta fordert Philadelphia

In der ersten Begegnung des Spieltages sind die Atlanta Falcons bei den Philadelphia Eagles zu Gast. Atlanta befindet sich in absoluter Topform — ist im Grunde genommen schon seit zwei Wochen im Playoff-Modus, musste man doch das letzte Spiel der Regular Season gewinnen, um überhaupt in die Postseason einzuziehen. Gesagt, getan, findet sich der letztjährige Superbowl-Sieger-Teilnehmer nach einem Sieg über die Los Angeles Rams im Divisional-Final wieder. Die Defensive der Falcons macht in den letzten Wochen einen guten Eindruck, die Offensive um Quarterback Matt Ryan tritt solide auf und versteht es, vernünftig mit der Uhr zu spielen.


MEHR: NFL-Playoffs: Was wir in den Wild-Card-Spielen gelernt haben


Ganz andere Vorzeichen bei den Eagles: Nachdem sich Quarterback Carson Wentz gegen Ende einer hervorragenden Regular Season das Kreuzband riss, geht man nicht mehr unbedingt als großer Favorit ins Duell. Stellvertreter Nick Foles hat aber — wie auch seine Mannschaftskollegen — eine zusätzliche Ruhewoche genießen können, ehe man nun endlich in die Postseason startet. Viel wird von Foles Spiel abhängen, viel aber auch von der starken Defensive der Eagles. Man darf ein spannendes Match erwarten, indem beide Teams wohl mit offenem Visier agieren wollen.

Tennessee darf nach New England

Die Tennessee Titans stehen nach dem Krimi von vergangener Woche gegen die Kansas City Chiefs überraschend im Divisional-Playoff und dürfen sich in der Nacht auf Sonntag mit den New England Patriots messen. Das Team um Marcus Mariota muss wohl über sich hinauswachsen, will man erfolgreich aus dem Gillette Stadium den Heimweg antreten. Vieles hängt von der Offensive der Titans ab: Gerade in Hälfte zwei gegen Kansas City sah man das Talent, das in Mariota steckt. Zusammen mit Runningback Derrick Henry kann man überraschen — allerdings nur, wenn Headcoach Mike Mularkey endlich seine Offensivstrategie überdenkt und die Stärken seines Quarterbacks mehr hervorhebt.

New England fühlt sich in den Playoffs traditionell sehr wohl, im Normalfall sollten Tom Brady und Co. mit den Titans keine großen Probleme haben. Man geht als klarer Favorit in das Duell und dürfte auch ins AFC-Conference-Finale einziehen können. Aber Überraschungen gibt es immer wieder…

Pittsburgh will die Revanche

Die Jacksonville Jaguars konnten sich in einer unglaublichen Defensiv-Schlacht mit 10:3 gegen die Buffalo Bills durchsetzen und treffen nun auf die Pittsburgh Steelers. Eine brisante Partie, konnte Jacksonville die Steelers doch in Woche 5 mit 30:9 aus dem eigenen Stadion schießen und Quarterback Ben Roethlisberger fünfmal picken. Die Steelers brennen auf Rache und wollen nun die Jaguars in den Urlaub schicken.

Es wird ein spannendes Spiel, muss sich Jacksonville doch sicherlich gegenüber dem Match-up mit den Bills steigern: Die Offensive um Blake Bortles und Runningback Leonard Fournette muss alles abrufen, um nicht selbst unter die Räder zu kommen. Die Defensive hatte gegen Buffalo auch keinen berühmten Tag, will aber wieder durch den starken Pass Rush und die dominante Secondary auffallen. Das wird auch nötig sein, um Roethlisberger, Runningback Le’Veon Bell und die beiden Wide Receiver Antonio Brown und JuJu Smith-Schuster im Zaum zu halten. Brown meldet sich nach Wadenverletzung wieder fit. Dieses Spiel kann in jede Richtung gehen.

Minnesotas erstes Heimspiel

Die Minnesota Vikings starten mit dem Spiel gegen die New Orleans Saints in die Postseason. Es könnte den Auftakt einer wahren Heimspiel-Serie darstellen, hat Minnesota doch die Chance, den Superbowl im eigenen Stadion zu spielen.

New Orleans konnte sich in einem am Ende spannenden Spiel gegen den Division-Rivalen aus Carolina durchsetzen und will den Schwung nun mitnehmen. Man darf eine enorm enge Partie erwarten: Beide Teams sind in allen Mannschaftsteilen extrem gut aufgestellt, verfügen über starke Offensiv- und Defensiv-Verbände. Die Vorteile dürften aber bei den Vikings liegen, das Heimrecht ist nicht zu unterschätzen und die Defensive die giftigste der gesamten Liga.

Einzig die Erfahrung könnte ein Problem darstellen: Case Keenum steht vor seinem ersten Spiel in der Postseason, während Drew Brees bekanntlich schon einen Superbowl-Sieg feiern konnte. Die Quarterbacks machen in der Regel den Unterschied, vor allem in einem K.-o.-Spiel. Es wird ein Duell auf Messers Schneide.

Martin auf Twitter: @msenfter

[Foto: Keith Allison/Flickr/CC BY-SA 2.0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .