Fußball Fußball-WM 2018 Sport

Alles, was ihr über Spieltag 1 der Fußball-WM wissen müsst

Spanien gegen Portugal ist das erste große Highlight der Weltmeisterschaft

Alles, was ihr über Spieltag 1 der Fußball-WM wissen müsst 13. Juni 2018Leave a comment

Das lange Warten hat ein Ende. Endlich beginnt die 21. Auflage der Fußball-Weltmeisterschaft. Wir von kultort.at haben alle 16 Match-ups des ersten Spieltags unter die Lupe genommen. Wie werden die Favoriten in das Turnier starten? Welche Partien versprechen Spannung? Kommt es schon in Runde 1 zu großen Überraschungen? Hier sind unsere Prognosen:


MEHR: Alles zur Fußball-WM 2018 auf kultort.at


Gruppe A:

Russland vs. Saudi Arabien (14. Juni, 17:00 Uhr)

Die beiden Teilnehmer mit den schlechtesten Weltranglistenplätzen treffen aufeinander. Während Gastgeber Russland keines der letzten sieben Spiele vor der WM gewinnen konnte, sorgte Saudi-Arabien mit einer knappen 1:2-Niederlage gegen Weltmeister Deutschland immerhin für einen Achtungserfolg. Die Heimfans könnten ihr Team dennoch zum ersten Sieg im ersten Spiel führen und so eine Euphorie entfachen.

Kultort-Tipp: 3:1

Ägypten vs. Uruguay (15. Juni, 14:00 Uhr)

Alles dreht sich um Mohamed Salah. Wird der Superstar vom FC Liverpool im ersten Gruppenspiel auflaufen? Dabei sollte sich die Frage gar nicht allzu sehr aufdrängen. Ägypten wird gegen Luis Suarez und Edinson Cavani ohnehin eher defensiv beschäftigt sein. Als klarer Gruppenfavorit sollte Uruguay mit einem Sieg ins Turnier starten können.

Kultort-Tipp: 0:2

Gruppe B:

Marokko vs. Iran (15. Juni, 17:00 Uhr)

Beim Aufeinandertreffen der Gruppenaußenseiter heißt es beinahe jetzt schon “win or go home”. Unüblich für eine Weltmeisterschaftsvorbereitung testeten beide Mannschaften eher gegen ebenbürtige bis schwächere Gegner — vermutlich in Ausblick auf das wichtige erste WM-Match. Den Afrikanern ist dabei durchaus der Sieg zuzutrauen, haben sie doch seit über einem Jahr kein Spiel mehr verloren.

Kultort-Tipp: 1:0

Portugal vs Spanien (15. Juni, 20:00 Uhr)

Paukenschlag bei Spanien! Einen Tag vor WM-Start setzt der Verband Trainer Julen Lopetegui vor die Tür. Nicht unbedingt vereinfacht wird die ungewohnte Situation durch die Top-Partie gegen Portugal gleich zu Beginn des Turniers. Spaniens fulminanter 6:1-Erfolg über Argentinien aus der Vorbereitung ist in diesen ereignisreichen Tagen längst vergessen. Der Kampf der beiden letzten Europameister um die iberische Vorherrschaft wird umso spannender.

Kultort-Tipp: 2:2


MEHR: Mit Taktik zum WM-Titel: Spielanalyst Momo Akhondi im Interview


Gruppe C:

Frankreich vs. Australien (16. Juni, 12:00 Uhr)

Im letzten Test fand Frankreich gegen die USA kein Durchkommen. Ähnlich wie die Amerikaner wird auch Australien Beton anmischen und auf Konter lauern. Mit Schlitzohr Tim Cahill haben die “Socceroos” zudem ein Ass für die Schlussphase im Ärmel. Wenn Frankreich ein früher Treffer gelingt, könnte die Partie in einem Schützenfest enden. Hält Australien lange genug die Null, ist für den klaren Außenseiter alles möglich.

Kultort-Tipp: 3:0

Peru vs. Dänemark (16. Juni, 18:00 Uhr)

Dänemark ist der Aufstieg durchaus zuzutrauen. Gegen Peru muss dafür gepunktet werden. Die Südamerikaner werden es Christian Eriksen und seiner Mannschaft aber alles andere als einfach machen. Verloren hat Peru zuletzt 2016. Die Freundschaftsspiele vor der Weltmeisterschaft waren ebenfalls überzeugend: Vier Siege und ein Unentschieden bei 10:1 Treffern, abgesehen von Schottland nur gegen WM-Teilnehmer. Die Dänen sind gewarnt.

Kultort-Tipp: 1:1

Gruppe D:

Argentinien vs. Island (16. Juni, 15:00 Uhr)

Extreme Leistungsschwankungen begleiten Argentinien seit der letzten WM. Durch die schwache Qualifikation wird die Mannschaft von vielen Experten nicht mehr zu den großen Turnierfavoriten gezählt, eigentlich eine angenehme Ausgangssituation. In Gruppe D erwartet aber doch jeder ein klares Weiterkommen. Mit Island wartet auf die Südamerikaner das exakte Gegenteil in Spiel 1. Körperbetonter Fußball, mentale Stärke. Am Ende wird sich aber die fußballerische Qualität durchsetzen.

Kultort-Tipp: 3:1


MEHR: 4 Hipster-Teams, auf die wir uns besonders freuen


Kroatien vs. Nigeria (16. Juni, 21:00 Uhr)

Im Dreikampf um das zweite Achtelfinal-Ticket könnte diese Partie richtungsweisend sein. Vieles wird von der Tagesverfassung der Kroaten abhängen, die immer wieder für Patzer gut sind. Nigeria verlor die letzten drei Partien vor der WM, sind aber trotzdem nicht so schnell abzuschreiben. Im vergangenen November konnte man ein 0:2 gegen Argentinien noch in einen 4:2-Sieg verwandeln. Außerdem haben sie richtig geile Dressen.

Kultort-Tipp: 2:1

Gruppe E:

Costa Rica vs. Serbien (17. Juni, 14:00 Uhr)

Beide Teams zeigten sich zuletzt nicht in bester WM-Form. Gerade Costa Rica ist heuer eine ähnliche Sensation wie 2014 kaum zuzutrauen, zu schwach ist das Team von Oscar Ramirez zurzeit. Serbien hingegen kann zumindest auf (Noch-)Lazio-Star Sergej Milinkovic-Savic hoffen. Der junge Mittelfeldmann könnte bereits im ersten Gruppenspiel den Grundstein für eine individuell wie kollektiv erfolgreiche WM legen.

Kultort-Tipp: 0:2

Brasilien vs. Schweiz (17. Juni, 20:00 Uhr)

Immer wieder muss man sich als österreichischer Fußballfan fragen: “Warum machen’s die Schweizer besser als wir?” Im ersten Gruppenspiel wird man sich die Frage voraussichtlich sparen können. Brasilien gewann alle WM-Testspiele (unter anderem gegen Deutschland) und hat seit Anfang November 2017 kein einziges Gegentor kassiert. Schwer vorstellbar, dass die Schweiz ein Wörtchen um den Sieg mitreden wird.

Kultort-Tipp: 3:0

Gruppe F

Deutschland vs. Mexiko (17. Juni, 17:00 Uhr)

Dass Deutschland eine Turniermannschaft ist, haben sie oftmals bewiesen. Sollten sie auch diesmal, denn die Vorbereitung ließ zu wünschen übrig. Zumindest die längste sieglose Serie seit 30 Jahren konnte man brechen. Durch ein 2:1 über Saudi-Arabien. Mit Mexiko wartet aber ein gut bespielbarer, eher ungefährlicher Gegner, dem nur ein Tor in den letzten vier Partien gelungen ist. Deutschland wird langsam, aber doch in den WM-Rhythmus kommen.

Kultort-Tipp: 2:0

Schweden vs. Südkorea (18. Juni, 14:00 Uhr)

Alles andere als ein Ausscheiden von Südkorea in der Gruppenphase wäre eine große Überraschung. Nur fünf Legionäre spielen in Europa und alle Hoffnungen liegen auf Heung-Min Son. Trotzdem ist der erste Gruppengegner keine Mammutaufgabe. Seit dem überraschenden Play-off-Sieg über Italien konnte Schweden nur mehr ein Spiel gewinnen. Der harmlosen schwedischen Offensive fehlt im Kader sichtlich ein gewisser selbstbewusster, arroganter, leicht blasphemischer Aspekt.

Kultort-Tipp: 0:0

Gruppe G

Belgien vs. Panama (18. Juni, 17:00 Uhr)

Das erste Match in Gruppe G ist der Inbegriff von David gegen Goliath. Belgien spielt seit einiger Zeit staubtrocken, verteidigt vorbildlich und schießt massenhaft Tore. In den letzten zehn Spielen erzielten die “Roten Teufel” siebenmal (!) drei Treffer oder mehr. Debütant Panama konnte hingegen seit der überraschenden Qualifikation für Russland kein einziges Spiel mehr gewinnen. Wenn wir bis hierhin keine Machtdemonstration erlebt haben, dann hat das Warten nun ein Ende.

Kultort-Tipp: 5:0


MEHR: Korruptionsexperte: “Bei der WM wird es zwei bis drei manipulierte Spiele geben”


Tunesien vs. England (18. Juni, 20:00 Uhr)

England ist der Kontrast zu Deutschland. Nach einer meist hervorragenden Qualifikation und nicht minder beeindruckenden Vorbereitung folgt eine ernüchternde Endrunde. Tunesien ist zudem ein Gegner, der nicht unterschätzt werden darf. Gegen Portugal holten die Afrikaner nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2 heraus, gegen Spanien verlor man erst durch ein Gegentor in Minute 85 ganz knapp mit 0:1. Eine Überraschung ist gut möglich.

Kultort-Tipp: 1:1

Gruppe H

Kolumbien vs. Japan (19. Juni, 14:00 Uhr)

Einen 2:0-Rückstand im Stade de France umzudrehen ist überragend. Für Kolumbien ist ein ähnlicher Run wie 2014 auf jeden Fall möglich. Dazu kommt eine relativ einfache Gruppe. Mit WM-Dauergast Japan wartet ein alter bekannter im ersten Spiel. Bereits 2014 konnte man die Asiaten besiegen und auch heuer spricht alles für einen Sieg der Südamerikaner. Japan konnte heuer nämlich noch keinen Sieg einfahren.

Kultort-Tipp: 2:0

Polen vs. Senegal (19. Juni, 17:00 Uhr)

Zwei Mannschaften außer Form treffen im letzten Spiel der Runde aufeinander. Für Polen spricht eigentlich nur Robert Lewandowski. Der Bayern-Stürmer ist fast unmöglich unter Kontrolle zu kriegen. Senegal wiederum kann auf eine ganze Bandbreite an starken Spielern aus europäischen Topligen zurückgreifen. In ihrem bisher einzigen WM-Turnier konnten sie 2002 Weltmeister Frankreich im ersten Match besiegen und bis ins Viertelfinale vorstoßen. Gegen Polen wäre der Sieg weniger überraschend.

Kultort-Tipp: 1:2

Philipp auf Twitter: @Philipp_Lou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.